Drehmomenttransfernormal - DTN 38

Das DTN 38 ist ein Normal zur Kalibrierung von Drehmoment-Messsystemen zur Bestimmung der Bedienkräfte bei Drehstellern. Drehsteller finden in vielen technischen Geräten Anwendung und werden im Zuge steigender Qualitätsanforderungen zunehmend einer vollständigen Qualitätsprüfung unterzogen. Speziell entwickelte Drehhaptikprüfsysteme erfassen dabei den charakteristischen Drehmomentverlauf der Drehknöpfe. Um die einwandfreie Funktion der Prüfsysteme zu gewährleisten, ist in regelmäßigen Abständen eine Kalibrierung des Prüfsystems notwendig. Als Hersteller diverser Prüfsysteme hat sich die SYSTEC GmbH mit der Kalibrierung von Drehhaptikmesssystemen eingehend beschäftigt und das Normal DTN 38 entwickelt, mit dessen Hilfe es erstmals möglich ist, das gesamte Haptikprüfsystem zu kalibrieren. Basierend auf der Reluktanzkraft verkörpert dieses Normal einen kalibrierten Drehmomentverlauf definierter Form.

Datenblatt DTN 38

Drehmomenttransfer-normal - DTN 38

Das DTN 38 ist ein Normal zur Kalibrierung von Drehmoment-Messsystemen zur Bestimmung der Bedienkräfte bei Drehstellern. Drehsteller finden in vielen technischen Geräten Anwendung und werden im Zuge steigender Qualitätsanforderungen zunehmend einer vollständigen Qualitätsprüfung unterzogen. Speziell entwickelte Drehhaptikprüfsysteme erfassen dabei den charakteristischen Drehmomentverlauf der Drehknöpfe. Um die einwandfreie Funktion der Prüfsysteme zu gewährleisten, ist in regelmäßigen Abständen eine Kalibrierung des Prüfsystems notwendig. Als Hersteller diverser Prüfsysteme hat sich die SYSTEC GmbH mit der Kalibrierung von Drehhaptikmesssystemen eingehend beschäftigt und das Normal DTN 38 entwickelt, mit dessen Hilfe es erstmals möglich ist, das gesamte Haptikprüfsystem zu kalibrieren. Basierend auf der Reluktanzkraft verkörpert dieses Normal einen kalibrierten Drehmomentverlauf definierter Form.

Datenblatt DTN 38

Tastenhaptiktransfernormal - THN 16

In immer mehr Produkten im Automotive- und Consumer-Bereich sind Tastenhaptikprüfsysteme zur Erfassung und Auswertung haptischer Momentkennlinien im Einsatz. Zur Kalibrierung dieser Systeme hat SYSTEC ein Krafttransfernormal THN entwickelt, mit dem es möglich ist, das gesamte Haptik-Prüfsystem zu kalibrieren.

Durch Verwendung spielfreier Festkörpergelenke zur Realisierung der axialen Führung des Stößels gelingt es, die auftretende Reibung zu minimieren und die Wiederholgenauigkeit des Systems zu erhöhen. Zudem wird die Bewegung des Stößels auf die axiale Richtung begrenzt und eine ansonsten steife Lagerung des Stößels gewährleistet. Ein weiterer Vorteil der axialen Führung besteht in der hohen Toleranz der Normale gegenüber exzentrischer Bestätigung. Das Normal verfügt über einen integrierten Überlastschutz, welcher Beschädigungen bis zu einer Kraft von 25 N verhindert.

Datenblatt THN 16

Tastenhaptiktransfer-normal - THN 16

In immer mehr Produkten im Automotive- und Consumer-Bereich sind Tastenhaptikprüfsysteme zur Erfassung und Auswertung haptischer Momentkennlinien im Einsatz. Zur Kalibrierung dieser Systeme hat SYSTEC ein Krafttransfernormal THN entwickelt, mit dem es möglich ist, das gesamte Haptik-Prüfsystem zu kalibrieren.

Durch Verwendung spielfreier Festkörpergelenke zur Realisierung der axialen Führung des Stößels gelingt es, die auftretende Reibung zu minimieren und die Wiederholgenauigkeit des Systems zu erhöhen. Zudem wird die Bewegung des Stößels auf die axiale Richtung begrenzt und eine ansonsten steife Lagerung des Stößels gewährleistet. Ein weiterer Vorteil der axialen Führung besteht in der hohen Toleranz der Normale gegenüber exzentrischer Bestätigung. Das Normal verfügt über einen integrierten Überlastschutz, welcher Beschädigungen bis zu einer Kraft von 25 N verhindert.

Datenblatt THN 16

Leuchtdichtetransfernormal - LTN 14

Das Leuchtdichtetransfernormal von SYSTEC liefert bis zu sechs unterschiedliche Wellenlängen mit einer Leuchtdichte bis zu 3000 cd/m².

Das kompakte Design erlaubt die Kalibrierung von Kameras auch in beengten Verhältnissen innerhalb von Prüfsystemen, ohne die Kameras ausbauen zu müssen. Durch den Aufbau des Normals als miniaturisierte Ulbricht-Kugel mit Satelitenkugel für die LED wird eine Homogenität der Leuchdichte an der Messöffnung von bis zu 99 % erreicht.

Datenblatt LTN 14

Leuchtdichtetransfer-normal - LTN 14

Das Leuchtdichtetransfernormal von SYSTEC liefert bis zu sechs unterschiedliche Wellenlängen mit einer Leuchtdichte bis zu 3000 cd/m².

Das kompakte Design erlaubt die Kalibrierung von Kameras auch in beengten Verhältnissen innerhalb von Prüfsystemen, ohne die Kameras ausbauen zu müssen. Durch den Aufbau des Normals als miniaturisierte Ulbricht-Kugel mit Satelitenkugel für die LED wird eine Homogenität der Leuchdichte an der Messöffnung von bis zu 99 % erreicht.

Datenblatt LTN 14