PRODUKTE
ELEKTRISCHE PRÜFTECHNIK / ELEKTRONIK

Prüfbeschaltungen von SYSTEC

Die Testracks der Firma SYSTEC basieren auf National Instruments revolutionärer Single Board Realtime IO Architektur und sind somit vollständig in LabVIEW programmierbar. Die Matrixswitcheinheiten der neu entwickelten Prüfbeschaltung sind universell parametrierbar und decken eine Vielzahl von Einsatzprofilen ab. Zentrale Elemente (neben der kundenspezifisch anzupassenden Backplane) sind die hochintegrierten Switching Module in DIMM-Format. Alle Module besitzen einen dedizierten Microcontroller, der über eine Zweidrahtverbindung (I2C) direkt mit Ports des FPGA-Bauelementes des Single Board RIO-Moduls verbunden ist. Die Microcontroller steuern (wahlfrei) 80 PhotoMOS-Relais an.

Die microcontrollergesteuerten Multiplexermodule in DIMM-Modulbauweise stehen für überragende Eigenschaften in den Bereichen Erweiterbarkeit, Einschwingzeiten, Schaltzeiten, Wartbarkeit, Kalibrierbarkeit, Robustheit und Preis-/ Leistungsverhältnis. Diese Module sind leicht auf die neu entwickelten Backplanes steckbar. Mit der Kombination der Module mit SB-RIO-System sind stark skalierbare Messtechnik-Matrixswitches möglich.

Vorteile einer Prüfbeschaltung von SYSTEC:

Höchste Zuverlässigkeit (>10e15 Schaltspiele)

Extrem geringer Footprint

Sehr hohe Kanalzahl

Hohe Komplexität

Geringste Schaltzeiten

Optimales Einschwingverhalten

Ausgezeichnetes Kosten-/Leistungsverhältnis

Beste Wartbarkeit (Austausch innerhalb von 5 Sekunden aufgrund der DIMM-Technologie

Extrem robust und erschütterungsresistent

Ausgezeichnete Skalierbarkeit

Kleinerer Formfaktor (SMT)

Realtime/FPGA-System (kein Virenbefall möglich)

Universell konfigurierbares System

Kurze Leitungslängen, hohe Störimmunität, exzellente Maintainability

Selbstkalibrierendes System über Spannungs- und Stromnormale (kalibriert über zentrales 6.5 Digit Systemmultimeter)

Subsystem selbstjustierend (Abspeichern von Stützpunkte und Algorithmen in Flash-Speicher)

Starke Entlastung des Hostrechners

Redundanzen

Performantere Abläufe

Optimale MTBF-Werte

Ersatzkomponenten vorkalibriert und für alle Varianten verwendbar

Erweiterbarkeit, Matrixswitchmöglichkeiten

Strom- und Spannungsnormale integriert

Verwendbar für die nächsten Generationen an Prüflingen

Prüfbeschaltungen von SYSTEC

Die Testracks der Firma SYSTEC basieren auf National Instruments revolutionärer Single Board Realtime IO Architektur und sind somit vollständig in LabVIEW programmierbar. Die Matrixswitcheinheiten der neu entwickelten Prüfbeschaltung sind universell parametrierbar und decken eine Vielzahl von Einsatzprofilen ab. Zentrale Elemente (neben der kundenspezifisch anzupassenden Backplane) sind die hochintegrierten Switching Module in DIMM-Format. Alle Module besitzen einen dedizierten Microcontroller, der über eine Zweidrahtverbindung (I2C) direkt mit Ports des FPGA-Bauelementes des Single Board RIO-Moduls verbunden ist. Die Microcontroller steuern (wahlfrei) 80 PhotoMOS-Relais an.

Die microcontrollergesteuerten Multiplexermodule in DIMM-Modulbauweise stehen für überragende Eigenschaften in den Bereichen Erweiterbarkeit, Einschwingzeiten, Schaltzeiten, Wartbarkeit, Kalibrierbarkeit, Robustheit und Preis-/ Leistungsverhältnis. Diese Module sind leicht auf die neu entwickelten Backplanes steckbar. Mit der Kombination der Module mit SB-RIO-System sind stark skalierbare Messtechnik-Matrixswitches möglich.

Vorteile einer Prüfbeschaltung von SYSTEC:

Höchste Zuverlässigkeit (>10e15 Schaltspiele)

Extrem geringer Footprint

Sehr hohe Kanalzahl

Hohe Komplexität

Geringste Schaltzeiten

Optimales Einschwingverhalten

Ausgezeichnetes Kosten-/Leistungsverhältnis

Beste Wartbarkeit (Austausch innerhalb von 5 Sekunden aufgrund der DIMM-Technologie

Extrem robust und erschütterungsresistent

Ausgezeichnete Skalierbarkeit

Kleinerer Formfaktor (SMT)

Realtime/FPGA-System (kein Virenbefall möglich)

Universell konfigurierbares System

Kurze Leitungslängen, hohe Störimmunität, exzellente Maintainability

Selbstkalibrierendes System über Spannungs- und Stromnormale (kalibriert über zentrales 6.5 Digit Systemmultimeter)

Subsystem selbstjustierend (Abspeichern von Stützpunkte und Algorithmen in Flash-Speicher)

Starke Entlastung des Hostrechners

Redundanzen

Performantere Abläufe

Optimale MTBF-Werte

Ersatzkomponenten vorkalibriert und für alle Varianten verwendbar

Erweiterbarkeit, Matrixswitchmöglichkeiten

Strom- und Spannungsnormale integriert

Verwendbar für die nächsten Generationen an Prüflingen

Wir sind das Team, das weiterhilft!

Senden Sie uns gerne unverbindlich eine Nachricht bzw. Anfrage
über unser Kontakt-Formular.

    Name *

    Email *

    Telefon

    Nachricht/Anfrage

    Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen.